Wiebke Wiedeck erhält für das aktuell entstehende Buch „Ein Pups wollt‘ in den Himmel piksen“ ein Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg. In dem Kindergedichtbuch geht es um die Liebe zur Natur, die Liebe zum eigenen Körper und die Liebe zu Tieren. Die Gedichte stärken die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und machen Kinder darin stark, „Nein“ zu sagen, wenn ihre Grenzen überschritten werden. Sie entwickeln die Individualität eines jeden Kindes und jedem Kind wird vermittelt, dass es gut ist, so wie es ist. Egal ob es sich wie ein Mädchen fühlt, oder wie ein Junge oder wie beides zusammen. Diversität wird in diesem Buch gefördert, die Entwicklung der kindlichen Persönlichkeit gestärkt.

In lustigen Gedichten werden wichtige Werte, Empathie und Selbstbewusstsein auf spielerische Art und Weise vermittelt.

Das Buch wird von der jungen Berliner Illustratorin Lisa Rätze illustriert.