Die Kurzgeschichte „Der Weg“, die häusliche Gewalt thematisiert, gewinnt den dritten Platz des 15. Literaturwettbewerbs Nordost 2021.

Wiebke Wiedeck hat sich dem Thema „Häusliche Gewalt“ literarisch angenähert.


Zum Inhalt:

Eine junge Mutter weiß, dass sie den gewalttätigen Partner verlassen muss, findet aber nicht die Kraft dazu. Die Ambivalenz der Situation, das Wissen darum, dass es dringend nötig wäre zu handeln, verbunden mit der Kraftlosigkeit, die aus der zerstörenden Beziehung kommt, werden auf eindringliche und berührende Weise in dieser Kurzgeschichte von der Autorin in Worte gefasst.

Die Jury bezeichnet den Text „Der Weg“ durchaus als verstörend – aber in einer Art und Weise, die Stärke vermittelt.

Die Kurzgeschichte „Der Weg“ wird in dem Buch „Frauenwege“ erscheinen.

Hier geht’s zur Kurzgeschichte: https://www.literatur-nordost.de/2021-scherben/